78. Hauptversammlung des Samariter-Vereins Horn-Tübach

 

 

 

Alle Jahre wieder….. am10. Februar 2017 ist es wieder einmal soweit. Der Samariterverein Horn-Tübach versammelt sich zur Hauptversammlung im für diesen Anlass bereits zur Tradition gewordenen Altersheim Horn, wo sich dieses Jahr 18 Personen in der Cafeteria zum Tagen einfinden.

 

 

 

Die Vereinspräsidentin, Brigitte Zeller, begrüsst die 17 Stimmberechtigten und den Gast vom Steinacher Verein, Maic Camenisch. Wie jedes Jahr wird das letztjährige Protokoll durch die Vereinsmitglieder einstimmig genehmigt. Die KL/TL, Claudia Lamm, macht Rückblende auf die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr und lässt die Übungen und Events in unterhaltsamer Art und Weise nochmals aufleben. Dann verliest Lilo Consoni den Revisorenbericht. Sowohl der Jahresbericht als auch die Jahresrechnung werden verdankt und einstimmig angenommen.

 

 

 

Zum Traktandum Mutationen werden bedauerlicherweise drei Austritte erwähnt. Aus verschiedenen Gründen verabschieden sich Helen Bischoff, Gabi Pargätzi und Richard Scheiwiller aus dem Verein. Die zum Teil langjährigen Dienste werden durch die Vereinspräsidentin mit einem Geschenk verdankt. Jetzt folgt die Entlastung von Vorstand und Revisoren, die sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stellen. Mit grossem Applaus wird deren Einsatz verdankt.

 

 

 

Claudia Lamm stellt nun das Jahresprogramm für ihr zweites Vereinsjahr vor, das unter dem Motto „Von Kopf bis Fuss“ wieder eine Vielzahl von interessanten Aktivitäten und Übungen abdeckt. Wir alle sind gespannt, was wir  2017 wieder Neues lernen und erleben dürfen. Dieses Jahr werden wir nun definitiv auch eine Samariterreise durchführen, welche uns durch Caroline Koch schmackhaft gemacht wird. Sie lässt uns abstimmen zwischen einer Vollmondfahrt auf den Säntis oder einem Frühstück auf dem Hohen Kasten. Samariter scheinen Nachtschwärmer zu sein, denn die Fahrt bei Vollmond gewinnt – mögliche Durchführungs-Daten werden via Doodle durch Patricia Jacomet bekannt gegeben. Die Vereinspräsidentin bedankt sich bei den Organisatorinnen für den Einsatz.

 

 

 

Anschliessend werden Gutscheine für fleissige Übungsteilnehmer-/innen verteilt und verschiedene ausserordentliche Dienste verdankt. Ein spezielles florales Dankeschön geht an Gabi Pargätzi für den neuen Auftritt des Vereins im Web. Trotz ihrem Weggang aus dem Verein, wird sie die Webseite weiterhin für uns pflegen. Danke Gabi!

 

 

 

Brigitte Zeller lässt die Einsatzliste für die bereits bekannten Postendienste 2017 zirkulieren und bittet die Anwesenden, ihre möglichen Bereitschaftsdaten einzutragen. Neu auf dieser Liste sind nun auch die Mitglieder des Steinacher Vereins, mit welchem wir dieses Jahr eine Zusammenarbeit anstreben. An dieser Stelle muntert Claudia Lamm die Anwesenden auf, aktiv für neue Mitglieder zu werben. Nicht nur in der Familie, sondern auch im Beruf sind Samariter-Kenntnisse von Vorteil, und dafür darf man doch einen Abend pro Monat investieren. Neumitglieder sind daher hoch willkommen!

 

 

 

Nun gehen wir über zum geselligen Teil des Abends und lassen uns an den schön gedeckten Tischen (Helena Kofel sei Dank) von Daniel Kuster’s Küche verwöhnen. Neben dem Gaumen kommt auch der Geist nicht zu kurz – haben sich doch die Samariter-/innen immer wieder viel Spannendes zu erzählen. Mit neuen Eindrücken und reichlich verpflegt machen wir uns um ca. 22.30 Uhr auf den Heimweg.

 

 

 

Berichterstattung

 

Brigitte Kull Zingg